Crow Moon

Crow Moon

Der Krähenmond

Der Vollmond im März wird bei vielen Stämmen Nordamerikas als „Crow Moon“, als „Krähenmond“ bezeichnet. Bei manchen auch der Vollmond im Februar. Es ist eine Übergangszeit. Die Luft wird milder, Winde beginnen sanft oder auch stürmisch zu wehen. Wenn es noch letztes Eis gibt oder Schnee dann schmelzen sie nun. Es regnet vermehrt und man spürt schon die Wachstumskräfte der Erde. Bald kann gesät und gesetzt werden. Die Zugvögel kehren zurück und so müssen die Krähen ihre Reviere verteidigen. Man hört sie krächzen und sieht, wie sie sich versammeln.

Krähen sind sehr intelligente Vögel. Sie beobachten ihre Umwelt und kommunizieren das Gesehene untereinander. Sogar einzelne Gesichter von Menschen können sie aus einer Menge heraus wiedererkennen. Sie werden in vielen Kulturen aufgrund ihrer besonderen Fähigkeiten verehrt. In der keltischen Mythologie sind sie Botschafter aus der Anderswelt und bringen Nachrichten von den Ahnen. Sie kennen viele Geheimnisse und hüten diese.

Wie kam es zu dem Lied „Crow Moon“?

An einem frühen Abend blickte ich aus dem Fenster. Der Vollmond war schon am blauen Abendhimmel zu sehen. Da flog eine Krähe durch die Sichtachse und es kamen Gedankenblitze wie „Krähenmond“, „Mondkrähe“ in meinen Kopf. Weil mich Krähen schon immer faszinierten, schrieb ich also ein Lied über den Krähenmond. Dies wurde mit der Band Brigandu auf dem Album „Dragon Fly“ aufgenommen und Miriam Bohse setzte mit ihren zweiten Stimmen, Flöten und ihrem Hümmelchen ein schönes Arrangement um. Die Aufnahme machte der Musiker Arne Assmann und am „Vollmondbass“ ist Jaspar Libuda als unser Gastmusiker zu hören. Und das Lied ist auf dem Mittelalter/Folk Sampler Verbündet III von Rapkalibur erschienen.

 

Crow Moon

What do you know about the crow moon?
What do you know about the crow moon?

The crows are heralds from the otherworld
When the moon is full the ancestors speak

What do you hear when the moon is full?
What do you hear when the moon is full?

The crows know the secrets hidden within
They watch their surroundings and croak their warning

The crows know the secrets hidden within
They watch their surroundings and croak their warning

What do you see when you hear the secrets call?
What do you see when you hear the secrets call?

The winds are blowing
The sowing is coming
The air is changing
The earth is growing

What do you know about the crow moon?

What do you hear when the moon is full?

What do you see when you hear the secrets call?

 

Und hier ist eine Übersetzung ins Deutsche von der Autorin Kathrin R. Hotowetz. Wir haben mit Brigandu die Lesungen ihres mystischen Harz-Krimis „Im Schatten der Hexen“ begleitet. Im dritten Band „Die Ahnenreise“ spielen Krähen eine wichtige Rolle und das Lied hat sie dazu inspiriert, es im Vortext ihres Buches zu nutzen.

Krähenmond

Was weißt du über den Krähenmond?

Die Krähen sind Herolde der Anderswelt.
Und wenn der Vollmond strahlt, sprechen unsere Ahnen.

Was hörst du, wenn der Vollmond scheint?

Die Krähen kennen das tief versteckte Geheimnis.
Sie beobachten die Welt und krächzen ihre Warnungen.

Was siehst du, wenn du ihren geheimen Ruf hörst?

Die Winde wehen,
die Saat ist aufgegangen
die Luft verändert sich,
die Erde ist erwacht.

Was weißt du über den Krähenmond?

Was weißt Du?

Was hörst du, wenn Vollmond ist?

Was hörst du?

Was siehst du, wenn du den geheimen Ruf hörst?

Was siehst du?

 

 

 

Folge mir auch auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.