Dein ureigener Weg

Dein ureigener Weg

Du bist auf Deinem ureigenen Weg…

… falls Du es vergessen hast, wollte ich Dich daran erinnern…

Ich wünsche mir sehr, dass Du Deinen Weg wahrnimmst mit allen Umwegen und gefährlichen Passagen, mit allen schönen und vergnüglichen Teilstrecken, mit allem Auf und Ab, mit Stellen an denen Du gesprungen bist oder getaucht. Und mit allen Verheißungen, die noch auf Dich warten.

Nimm Deinen Weg von oben wahr, schwing Dich mal hinauf in die Adlerperspektive und vermutlich wirst Du staunen. Über Deinen Mut wirst Du staunen. Und darüber, wie alles zusammen hängt.
Ehre Deinen Weg, denn er ist einzigartig. Niemand ist diesen Weg gegangen. Niemand kann die Welt in denselben Facetten sehen wie Du.

Deine Sicht bereichert die Welt und Deine Empathiefähigkeit ist wichtig für die Menschen in Deinem Umfeld. Wenn zwei Reisende sich treffen, die beide in ihrem Boot durch Stromschnellen gekommen sind, können sie viele Gemeinsamkeiten fest stellen und auch nachfühlen. Sie können den Weg des anderen ebenso ehren wie den eigenen.

Und dann gibt es immer wieder Menschen, die Dich fragen werden „warum hast Du denn die Stelle mit den Stromschnellen nicht vermieden?“ Oder andere sagen „Du warst schlecht vorbereitet, wieso hattest Du dieses oder jenes Ausrüstungsstück nicht dabei?“ Manche sagen auch „Also ich mach das so und so, ich fahre jede Woche durch eine Stromschnelle, das ist kein Ding“.

Zuck mit den Schultern und lach herzlich. Es ist Dein Weg und niemand kann ihn Dir nehmen oder irgendwie antasten, relativieren oder analysieren. Du kannst um Rat fragen. Um einen Rat, wo Du in einer Landschaft, die jemand anderes schon gut kennt, eine Abkürzung nehmen kannst. Oder um einen Rat, welches Werkzeug Dir dienlich sein könnte.

Dann gibt es Menschen, die Dir sagen „folge mir, ich habe die Wahrheit erkannt, Du kommst nur ans Ziel, wenn Du machst, was ich sage“.

Lach umso herzlicher und schüttel Dich. Wenn Du diese Zeilen liest, dann weißt Du sowieso wie unbequem und schmerzlich es sich anfühlt, für lange Zeit einen von anderen vorgegebenen Weg zu gehen und nicht den eigenen.
Sag mir, welcher Reisegefährte ist Dir am liebsten?

Wir können Teile des Weges mit Menschen zusammen gehen, um zu feiern, zu tanzen und um unsere Geschichten zu erzählen. Wir können gemeinsam mit anderen Menschen Projekte verwirklichen, die bereichernd sind. Mit manchen gehen wir unser Leben lang, weil wir uns ohne viele Worte verstehen und in manche Gruppen kehren wir immer wieder zurück, wie in ein Winter- oder Sommerlager.

Es ist Dein Weg. Es ist Deine Geschichte. Du kannst Dich scheinbar verirren oder fühlst Dich auch manchmal falsch, aber Du wirst immer ankommen.

 

Dein ureigener Weg

 

 

Folge mir auch auf:

3 Gedanken zu „Dein ureigener Weg

  1. Jeder geht seinen eigenen Weg in seinem ganz eigenen Tempo,so sollte es sein.

    Als ich meinen Weg beschritt wußte ich nicht wohin er mich führen würde,wo er enden würde.Viele gingen mit mir an meiner Seite,bogen so wie ich ab um andere Wege zu betreten,gingen alleine weiter oder blieben an meiner Seite.Oft war der Weg steinig für mich dann wieder ganz leicht und zu bewältigen.Oft war ich verwirrt was ich auf meinem Wege fand und sah,was tief in mich drang oder was ich nicht verstand.
    Auch wurde ich oft von Freunden gefragt wohin ich ginge wer ich denn eigentlich wirklich war und so fragte ich meine Spirits und bekam diese Worte als Antwort für jene die diese Frage stellten.

    Frage mich nie wer ich bin wenn du mir begegnest.
    Frage mich nie wohin ich gehe wenn du mir begegnest.
    Frage mich nie was ich vom Leben erwarte wenn du mir begegnest.
    Ich gehe meinen Weg der mir bestimmt ist,
    er wird mir zeigen wer ich bin und wohin er mich führt
    und dann bekommst du deine Antwort.

    Meinen Weg habe ich gefunden und gehe ihn inzwischen sehr,sehr lange und doch bin ich auch immer mal wieder zwischendurch abgebogen um neues zu entdecken und mit auf meinen Weg zu nehmen.Doch wurde ich immer eines besseren belehrt,dass mein mir zugedachter Weg für mich der “ richtige“ ist.

    Mögen alle ihren Weg finden und möge Glück und Frieden mit ihnen gehen.
    Herzgrüße
    Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.