Die Lerche und der Morgenzauber

Die Lerche und der Morgenzauber

Wake up – Die Lerche

Bist Du eine Lerche? Stehst Du gerne früh auf und erfreust Dich des Morgenzaubers? Dann gibt es heute ein Lied für Dich. Bist Du eine Eule? Dann kannst Du Dir den Morgenzauber auch abholen mit diesem Lied und vielleicht bist Du ja zufällig mal früh auf 😉 So geht es mir jedenfalls…

Der Zauber des Anfangs

Als Manfred Gruber und ich begonnen haben als Tara Mira zusammen zu arbeiten war dieses Lied eins unserer ersten gemeinsamen Lieder. Es existierte schon lange als Instrumentalstück. Manfred hatte es „Wake up“ genannt. Innere Bilder von Morgennebel, der über einem Bächlein aufsteigt und Tau auf einer Wiese. Diese sähe er beim Spielen des Liedes, erzählte mir Manfred während einer Probe.

Er wünschte sich einen Text dazu. Und so kamen ein paar Zeilen auf einer Irlandreise zu mir geflogen. Allerdings im Abendlicht. Ich bin eine bekennende Eule. Wenn ich frühmorgens wach bin, dann vielleicht weil ich die Nacht durchgemacht habe. 😉

Diesen Zauber des Anfangs, dieses helle sanfte Licht, die Frische des Morgens genieße ich jedoch immer sehr, wenn ich sie erlebe. Viel Freude mit dem Lied:

 

 

Text:

Die Lerche auf dem Feld,
erhebt sich im sanften Wind.

Kennt keine Sorgen um Geld,
sie zwitschert ihre Lieder so lind.

Kannst Du an jedem Morgen
den Zauber des Anfangs spür’n?

Diese Kraft kann man nicht borgen
und niemals mehr verlier’n.

 

Folge mir auch auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.