Was Mitgefühl alles nicht ist

Was Mitgefühl alles nicht ist

Wie ist es Dir mit dem Thema Mitgefühl in der letzten Woche ergangen? Zum Üben gab es ja genug Gelegenheit 😉 Im Großen und im Kleinen auch. Wie das halt so ist, wenn man sich auf etwas konzentriert. Jenes Thema wächst sogleich in der eigenen Aufmerksamkeit. Heute gibt es eine akustische Überraschung (eigentlich nicht so wirklich überraschend) und Klarheit darüber, was Mitgefühl alles NICHT ist.

Wenn Du in Deinem Alltag das Wort Mitgefühl in ein Gespräch fallen lässt, welche Konzepte schwingen mit? Bei Dir persönlich und bei den anderen Menschen? Kannst Du Vorurteile wahrnehmen, wenn Du erwähnst, dass Du Dich in Mitgefühl übst? Kennst Du Menschen, die Dich belächeln würden? Und Du behältst es lieber für Dich? Oder hast Du schon viele positive Überraschungen erlebt und bist auf Gleichgesinnte gestoßen, die genau Dein Verständnis von Mitgefühl teilen?

 

Weil ich Konzepte und Dogmen nicht leiden kann, möchte ich Mitgefühl heute wieder losgelöst von Religionen oder Philosophien betrachten und mit Dir teilen, was ich darunter verstehe. Aber auch was ich darunter nicht verstehe. Bitte erweitere die Liste, wenn Dir etwas in den Sinn kommt und teile es in den Kommentaren.

 

Mitgefühl bedeutet für mich NICHT:

 

Immer lieb sein

alles gut finden

die Augen vor Missständen verschließen

sich unterordnen

sich nicht wehren

nie wieder Fehler machen

erleuchtet sein

nicht mehr nachdenken

in ein Helfer Syndrom verfallen

 

 

Was bedeutet es jedoch für mich:

 

Das Herz mit dem Verstand verbinden,

den Verstand so in einen größeren Zusammenhang einbetten

Ganzheitliches Denken

mit offenen Augen durch die Welt gehen

Hingucken, auch wo es erst weh tut

Verantwortung übernehmen

dafür Einstehen, was einem wichtig ist

Verbundenheit wahrnehmen

das Herz weit öffnen

einen Raum erschaffen, in dem alle angenommen werden

Bedingungslosigkeit

Respekt

 

Gestern hatte ich Besuch vom Gitarristen Manfred Gruber. Weil wir als „Tara Mira“ gemeinsam oft das Mantra „Om Mani Peme Hung“ gespielt und gesungen haben, wollte ich es mit ihm zusammen für Dich aufnehmen. Hier hörst und siehst Du das Ergebnis:

Folge mir auch auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.